Art.-Nr.: 35002

BLAUFRÄNKISCH - RIED SCHILDTEN

Ried Schildten

Qualitätsstufe Districtus Austriae Controllatus (DAC) - Leithaberg
Jahrgang 2015
Kategorie CRU
Geschmacksrichtung trocken
Rebsorten Blaufränkisch

Boden Schildten
1570 unter dem Namen „Schildt Huet“ erstmals erwähnt, ist diese Paradelage seit 1641 im Besitz von Esterhazy. Den Namen verdankt die Riede Schildten ihrer eigenartigen Gestalt: bergauf verbreitert sie sich langsam und läuft dann am Ende spitz zusammen – in Form eines Schildes. Die Lage liegt auf 175 bis 200 Meter Höhe über dem Meeresspiegel, hat eine Hangneigung von 9 bis 10 % und ist nach Süd-Süd-Ost ausgerichtet.
Diese Faktoren sorgen für eine optimale Sonneneinstrahlung während des Tages. In der Nacht hingegen sorgen kühle Fallwinde aus den Wäldern des Leithabergs für Abkühlung. Dieses große Tag-Nacht- Unterschied sorgt für ideale Reifebedingungen während des Tages und eine perfekte Aromaeinlagerung in der Nacht.
Der Boden besteht aus eher karger Braunerde, der mit Kalkstein durchzogen ist. Der Kalkgehalt ist dabei extrem hoch. Das verleiht dem Wein eine sehr straffe Struktur, die mehr von Mineralik als von überbordender Frucht getragen ist.

Ausbau Die Trauben aus unseren besten Weingärten werden sorgfältig von Hand gelesen und am Weingut erneut auf Sortiertischen kontrolliert. Die Maischegärung erfolgt spontan für 22 Tage im Holzgärständer bei 24 bis 30 Grad Celsius. Zu Beginn und am Ende der Gärung wird nur sanft überflutet. Während der Hauptgärung auch untergestoßen, um eine optimale Temperaturverteilung im Gärständer zu gewährleisten. Die Temperatur wird nach Abschluss der alkoholischen Gärung für weitere 10 Tage bei 30 Grad Celsius gehalten, um eine Polymerisation der Tannine zu bewirken. Anschließend erfolgt ein 12-monatiger Ausbau in zwei 500-Liter Fässern, eines davon neu. Nach der Füllung lagert der Wein ein weiteres Jahr auf der Flasche, um sich weiter zu harmonisieren.

Beschreibung Dunkles Purpurrot mit schwarzem Kern. In der Nase dunkle Weichseln, Brombeeren und etwas Grapefruit. Dazu ein Hauch Minze und schwarzer Pfeffer. Am Gaumen viel Tannin, der sich durch die Flaschenlagerung bereits integriert hat. Der Abgang ist von einer kühlen Mineralik getragen. Dazu eine präsente, straffe Säure, die einen hervorragenden Trinkfluß garantiert. Ein kühler Wein von einer warmen Lage, der sein wahres Potential erst in ein paar Jahren zeigen wird.
Dieser Wein hat ein großes Reifepotential und ist erst am Beginn seiner Trinkreife. Das Tannin wird weich und mürbe und es kommen Reifearomen wie Waldboden und Lakritze hinzu. Als solches harmoniert er dann mit würzigen, intensiven Wildgerichten oder gereiftem Käse.

Alkoholgehalt 14,0 % Vol.
Säuregehalt 5,6 g/l
Restsüße 1,0 g/l
Flaschengröße 750ml
Allergene Sulfite
Herkunftsland Österreich
Preis pro Flasche 34,00* € 45,33 / L

Expertise ansehen

Zurück

* enthält die gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten innerhalb Deutschlands